Stutenkerle

Früher bin ich am 05. Dezember abends immer in die Stadt gegangen. Der Nikolaus kam in die Stadt und es wurde gesungen und Stutenkerle gegessen. Spät am Abend wurde dann der Schuh aufgestellt, am besten besonders groß. Unter dem Esszimmertisch wurde ein Teller mit Hundefutter für das Pferd bereit gestellt. So verlief jedes Jahr der 5. Dezember. Bis ich zu alt wurde. Doch eine Tradition blieb. Meine Oma hat immer noch Stutenkerle gebacken. Doch dieses Jahr konnte sie diese aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr machen. Also beschloss ich welche zu machen. Leider war ich eigentlich mit ner Freundin zum Kino Besuch verabredet… zeitlich war das alles nicht so leicht. Doch dann haben wir beschlossen zusammen Stutenkerle zu machen. Hat wirklich sehr gut geklappt.. außer das nur drei „Kerle“ dabei raus kamen. Hier das Ergebnis und das Rezept 🙂 Insgesamt kamen 6 Stück dabei raus.

Zutaten:
1000 g Mehl
1 1/2 Würfel Hefe
500 g Milch
120 g Geschmolzene Butter
80 g Zucker
2 TL Salz
Rosinen (bei Bedarf) oder Hagelzucker

Zubereitung:
Hefe in eine Tasse zerbröseln, 1 TL Zucker dazugeben und mit etw. lauwarmen Wasser verrühren.
Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde eindrücken.
Butter, Zucker, Salz am Rand verteilen.
Die Hefe in die Mulde geben und Milch dazugeben.
Alles verkneten und 30 – 40 Min. warm stellen.

Nach der Aufgehzeit zu Stutenkerle formen und mit Milch bestreichen.
Für 10-15 min. bei 180 °C in den Backofen schieben.

Advertisements

5 Kommentare zu “Stutenkerle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s