Kirschkuchen vom Blech

Dieser Kuchen ist einfach nur richtig richtig lecker. Aber bei der Zubereitung lieber die Augen zu machen. Bei so vielen Kalorien bekommt man fast Tränen in den Augen und möchte noch mehr Sport machen. Dafür ist er aber extrem saftig und einfach nur himmlisch.

Zutaten:2016-07-18-07-37-39-186.jpg
200 g Zucker
250 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 EL Milch
2 EL Kirschsaft
800 g Sauerkirschen (aus dem Glas)

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig schlagen. Danach einzeln die Eier dazu geben.

Das Mehl mit dem Puderzucker mischen und unter die Buttermasse rühren. Milch hinzugeben, sodass ein schöner halbfester Teig entsteht. Den Teig mit dem Kirschsaft aus dem Glas aromatisieren.

Die Kirschen abtropfen, und unter den Teig heben. Den Teig auf ein eingefettetes Backblech geben oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Bei 200 °C 30 Min. in den Backofen.

 

Voila ein Küchlein ist entstanden.

 

Backfragen

BILD !!Schon gesehen? Ich habe mal wieder ein bisschen gebastelt. Da die Seite Tipps & Tricks nicht so gut gelaufen ist wie ich zunächst dachte, habe ich nun eine Seite erstellt indem einfach zu irgendeinem Backthema Fragen gestellt werden können und hoffentlich auch beantwortet werden. Die erste Frage ist gestellt. Von wem die Frage kam, weiß ich leider nicht mehr. Wer es war kann sich gerne kurz verlinken.🙂 Ich hoffe ihr findet die Idee gut und beteiligt euch fleißig.Für nicht Blogger unter euch:  Ihr könnt mir gerne auch Fragen per Mail schreiben, die ich dann als Kommentar veröffentliche. Natürlich dürft ihr auch einfach nur einen Link  darunter setzten wo der Fragende die Antwort findet. Ich bin gespannt auf eure Ideen und Fragen.

Karamellsauce – Selfmade

Meine Kreativität ist bis jetzt noch nicht erschöpft. Es geht weiter mit meinen Selfmade Produkten. Heute mal eine Karamellsauce. So einfach. Ich werde nie wieder so eine Sauce kaufen.

Zutaten:
70 g Zucker
200 g Sahne

Zubereitung:
Zucker in einen Topf geben und erhitzen. Sodas der Zucker karamellisiert. Aimagem besten mit einem Kochlöffel immer umrühren sodass nichts anbrennen kann. Wenn der Zucker braun ist schnell vom Herd nehmen und ein bisschen Sahne hinzufügen. Weiter umrühren. Nun das Gemisch wieder auf die Herdplatte stellen (Bei mir war es Stufe 5) und weiter die Sahne hinzugeben. Bis die Sahne leer ist.  Nun das Gemisch von der Herdplatte nehmen und erkalten lassen. Die Karamellsauce in ein fest verschließbares Glas füllen. (Ich habe eine Truefruitflasche genommen) Die Sauce kann bis zu 3 Wochen aufbewahrt werde.
Nun seit ihr dran. Viel Spaß beim nachkochen.

Und natürlich könnt ihr die Menge auch noch reduzieren oder verdoppeln. Es muss nur genügend Zucker vorhanden sein, dass die Sauce auch ein schöner Blickfang wird.